REINIGUNG UND PFLEGEWöchentlich Staubsaugen und Wischen ist ausreichend

Die Pflege des Natursteins ist einfach und keinesfalls arbeitsintensiv, wenn die richtigen Reinigungsmittel verwendet werden. Nach der Fertigstellung wird der Fußboden einmalig gereinigt und sollte danach einmal wöchentlich gesaugt und mit einem geeigneten Mittel, das dem Naturstein seine optimale Ausstrahlung verleiht, gewischt werden.

Compositie  Melun  Tut

Flecken entstehen meistens dann, wenn man eine Natursteinsorte, die nicht zu dem Anwendungsbereich und der Nutzung passt, wählt. Naturstein kann gegen Verschmutzungen und Verfärbungen geschützt werden. Sollte eine Tasse Kaffee oder ein Glas Wein umfallen, kann die Flüssigkeit ganz einfach mit einem feuchten Tuch aufgewischt werden. Sollte unverhofft doch ein Fleck auf dem Fußboden zurückbleiben, wird dieser nach einiger Zeit wieder ganz von selbst verschwinden.

Vor allem bei etwas weicheren Natursteinsorten ist es möglich, dass nach einiger Zeit, durch beispielsweise Sand, Kratzer entstehen. Eine gute Fußmatte im Eingangsbereich sollte den meisten Sand auffangen. Am besten können Sie dafür eine Fußmatte verwenden, die sowohl den Schmutz als auch die Feuchtigkeit auffängt. Diese Matten sind meisten in Baumärkten oder Haushaltsladenwaren in Ihrer Umgebung erhältlich. Sorgen Sie ebenfalls dafür, dass der Fußboden regelmäßig gesaugt oder gefegt wird. 

Das könnte sie interessieren


Compositie  Inspiratiecenters
Inspirationszentren Besuchen
Vloer Leggen 800 600 85 C1
Fußboden Verlegen
Banner Lifestye Magazine Wit De 800 600
Anfragen Inspirierendes Magazin
Teilen via