Nibo Stone DE
Houtlook

Reinigung von Keramikfliesen

Ein Kinderspiel

Wie man Keramikfliesen reinigt

Die Reinigung von Keramikfliesen ist ein Kinderspiel, aber es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten müssen. Keramische Fliesen werden aus mineralischen Rohstoffen wie Sand und Ton hergestellt, die bei extrem hohen Temperaturen unter Druck gebrannt werden. Diese Temperaturen sind so hoch, dass sich die Poren der Keramik verschließen. Die Reinigung Ihres Keramikbodens ist somit ein Kinderspiel. Dies macht die Fliesen zudem hygienisch und resistent gegen chemische Einflüsse. Schmutz kann nicht in die Fliese eindringen, daher ist die Reinigung von Keramik sehr einfach.

Mock 00173 DLD

Sie suchen nach mehr Inspiration?

Fordern Sie jetzt unser kostenloses Keramikfliesen-E-Book an. Vollgepackt mit Informationen, Tipps und Inspiration rund um Ihren Traumboden.

Direkt zu:

Fliesenausstellung

Erleben Sie unsere Fußboden in der 2.400m² großen Fliesenausstellung. Hier können Sie über den Boden laufen, anfassen und erleben.

Keramisches Parkett

Die Keramikfliesen mit Holzoptik haben die Wärme von Holz, sind aber viel praktischer in der Pflege und im Gebrauch.

Keramikfliesen

Keramikfliesen bieten eine Menge Vorteile gegenüber anderen Bodenbelägen wie Holz, PVC und Teppich

Großformatfliesen

Großformatfliesen haben wenige Fugen und schaffen mit ihren langen Linien eine räumliche Weite. Es gibt sie in vielen Farben und Maßen.

Reinigung von Keramikfliesen nach der Verlegung

Wenn Ihr Boden gerade erst verlegt wurde, sollten Sie die Keramikfliesen reinigen, um die durch das Verfugen entstandenen Zementrückstände zu entfernen. Tun Sie dies nicht sofort nach dem Verlegen des Bodens, sondern erst nach einem Tag oder mehreren Tagen. Andernfalls kann es passieren, dass Sie beim Reinigen Ihrer Keramikfliesen zu viel von der Fugenmasse entfernen. Ihr Fliesenleger kann Sie dazu beraten.

Es gibt verschiedene Produkte zur Entfernung von Zementresten. Seien Sie jedoch vorsichtig, denn einige dieser Zementschleier-Entferner sind recht aggressiv und können Edelstahl, Chrom, blankes Metall, Holz, Kunststoffe und lackierte Oberflächen angreifen. Das Produkt kann auch Säuren enthalten und ist daher nicht für kalkhaltigen Naturstein geeignet. Sie können diese Wartung auch an eine Fachfirma vergeben, wenn Sie sie nicht selbst durchführen möchten.

Um Keramikfliesen so zu reinigen, dass die Zementreste verschwinden, verwenden Sie am besten den säurefreien Zementfettentferner unserer Eigenmarke Naturstein und Keramik. Reinigen Sie Ihre keramischen Bodenfliesen am besten bei ausgeschalteter Fußbodenheizung. Tragen Sie das Produkt mit einem Schrubber oder Maschine auf. Lassen Sie es einige Minuten einwirken, achten Sie aber darauf, dass der Boden nicht austrocknet. Anschließend können Sie die Keramikfliesen reinigen, indem Sie das Schmutzwasser mit einem Mopp oder Lappen aufsaugen. Reinigen Sie anschließend die Keramikfliesen durch gründliches Abspülen.

Pflege von Keramikfliesen

Nach dieser einmaligen Reinigung möchten Sie natürlich, dass Ihre Keramikfliesen so lange wie möglich gut aussehen. Reinigen Sie Keramikfliesen daher am besten mit einem neutralen Reinigungsmittel, wie z. B. unserer Eigenmarke "Dweilwas voor keramische tegels". Dieses Produkt hat eine doppelte Wirkung: Zum einen reinigt es Ihren Keramikboden gründlich, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen, und zum anderen verbessert es die Farbe und den Glanz der Keramikfliesen. Außerdem macht es den Boden bei jeder Reinigung Ihrer Keramikfliesen ein wenig schmutzresistenter. Ein Spritzer im Wischwasser ist ausreichend. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihre Keramikfliesen durch regelmäßiges Staubsaugen pflegen.

Reinigung von Keramikfliesen mit Essig

Sie können Keramikfliesen mit Essig reinigen, aber nur, wenn Sie sicher sind, dass es sich um Keramik handelt. Wenn Sie Essig zum Reinigen von Natursteinfliesen verwenden, kann er den Boden ernsthaft beschädigen. Das liegt daran, dass kalkhaltige Natursteine der Säure nicht standhalten können und diese verbrannte Flecken hinterlässt, die nur schwer oder gar nicht zu entfernen sind. Wir raten davon ab, Keramikfliesen mit Essigreiniger zu reinigen, da dieser Ihre Keramikfliesen nicht pflegt. Es ist besser, Keramikfliesen mit dem oben genannten Wischwachs für Keramikfliesen zu reinigen.

Probleme bei der Reinigung von Keramikfliesen

Das größte Problem, das oft bei der Reinigung von Keramikfliesen auftaucht, ist, dass sich ein (fettiger) Schleier auf den Fliesen bildet, auf dem man immer wieder Fußspuren, Schlieren und andere Flecken sieht. Und je mehr man wischt, desto schlimmer scheint es zu werden. Zum Glück liegt das nicht an den Fliesen, sondern an der Pflege des Keramikbodens. Der Schleier wird durch die Verwendung falscher Produkte zur Reinigung von Keramikfliesen verursacht. Verwenden Sie keine seifenhaltigen Produkte wie Grüne Seife oder Allzweckreiniger. In der Tat sollten alle Produkte, die Seife oder Öl enthalten, bei der Reinigung von Keramikfliesen vermieden werden.

Die Reinigung Ihres Keramikbodens mit Ammoniak ist ebenfalls keine gute Idee. Tatsächlich sollten alle Produkte, die Seife oder Öl enthalten, bei der Reinigung von Keramikfliesen vermieden werden, da sie einen Film auf dem Boden hinterlassen, an dem Schmutz leicht haftet. Die Reinigung von keramischen Fliesen beginnt also mit der Entfernung dieses Schleiers. Das können Sie mit unserem Strip tun, der alte Schmutz- und Wachsschichten mühelos entfernt wie Schnee in der Sonne. Danach können Sie Ihre keramischen Fliesen z.B. mit unserer Eigenmarke "Dweilwas voor keramische tegels" pflegen.

Reinigung von keramischen Terrassenfliesen

Die Reinigung von keramischen Fliesen im Außenbereich erfordert unterschiedliche Produkte. Witterungseinflüsse, herabgefallenes Laub, Grünbeläge und Vogelkot können Ihren keramischen Außenfliesen ein schmutziges und unattraktives Aussehen verleihen. Glücklicherweise schaden diese Verunreinigungen Ihren keramischen Fliesen nicht sehr, denn sie sind so kompakt und hart, dass sie perfekt gegen Schmutz und Feuchtigkeit resistent sind. Der Schmutz bleibt nur an der Oberfläche haften, daher ist die Reinigung dieser Keramikfliesen einfach.

Wenn Sie mit der Reinigung von keramischen Gartenfliesen beginnen, kehren Sie zunächst den größten Schmutz mit einem Besen auf und säubern ihn. Danach können Sie die Fliesen gründlich reinigen. Das geht ganz einfach mit unserem Eigenlabel Natural Stone Strip, das nicht nur für die Reinigung von Naturstein geeignet ist, sondern auch für die Reinigung von Keramikfliesen verwendet werden kann. Sie können das Produkt verdünnt oder unverdünnt anwenden, je nach Verschmutzung Ihrer Gartenfliesen. Lassen Sie das Produkt einziehen, aber nicht eintrocknen. Reinigen Sie Keramikfliesen am besten bei bewölktem und trockenem Wetter. Schrubben Sie anschließend die Terrassenfliesen und spülen Sie sie gut mit klarem Wasser ab. Andernfalls werden Sie den Schmutz einfach wieder auf den Fliesen verteilen. Eine 1-Liter-Flasche reicht aus, um ca. 15 m2 Keramikfliesen zu reinigen.

Was Sie bei der Reinigung von Keramikfliesen nicht tun sollten

Wir glauben nicht, dass die Reinigung von Keramikfliesen mit Essig eine so gute Idee ist, auch nicht im Freien. Obwohl Essig ein hervorragendes Mittel zur Entfernung von Grünbelägen ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass er auch schlecht für die Vegetation und den Boden ist. Chlor lässt außerdem nicht nur die Algen, sondern auch die aufkeimenden Pflanzen in Ihren Rabatten verschwinden. Außerdem ist es nicht nur sehr schlecht für Ihren Garten, sondern für die gesamte Umwelt.

Verwenden Sie auch keinen Hochdruckreiniger, um Ihre keramischen Terrassenfliesen zu reinigen, da der starke Strahl die Fugen beschädigt.

Der große Vorteil von keramischen Terrassenfliesen ist ihre Kompaktheit und Härte, die das Eindringen von Schmutz und Flecken verhindert. Gerade diese geringe Porosität erfordert ein Reinigungsprodukt ohne Öle und Fette, da diese ebenfalls auf der Oberfläche der Fliese verbleiben. Die Reinigung von Keramikfliesen mit einem solchen Produkt mag zunächst frisch aussehen, aber sobald Sie anfangen, darauf zu leben, werden Sie Fußspuren und Flecken sehen.

Wenn Sie Ihre keramischen Gartenfliesen mit den falschen Reinigungsmitteln gereinigt haben, müssen Sie diesen Schleier zunächst entfernen. Sie können dies mit einem Intensivreiniger wie dem oben genannten Strip tun.

Wir hören auch manchmal den Tipp, die Fliesen mit Sand zu scheuern. Dies kann bei Betonfliesen funktionieren, aber wir empfehlen nicht, diese Methode zur Reinigung von Keramikfliesen zu verwenden. Obwohl Keramikfliesen sehr hart sind, sind sie nicht völlig immun gegen Kratzer.

Sind Reinigungsmittel schädlich?

Wir bekommen manchmal die Frage gestellt, ob die genannten Reinigungsmittel schädlich für Haustiere sind. Natürlich möchten Sie, dass Ihr Hund oder Ihre Katze im Garten spielen oder auf Ihrem Fliesenboden liegen kann, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass sie nach der Reinigung Ihrer Keramikfliesen gefährliche Stoffe zu sich nehmen. Natürlich sollten Sie, wie bei jedem Reinigungsprodukt, die Flaschen außerhalb der Reichweite von Kindern und somit auch Ihrer Haustiere aufbewahren. Wenn Sie Ihre Keramikfliesen reinigen oder auf Ihrer Terrasse arbeiten, stellen Sie sicher, dass ihre Haustiere außer Reichweite sind. Wenn Sie den Boden oder die Terrasse gründlich mit Wasser abgespült haben und den Boden trocknen lassen, können Sie Ihr Haustier unbesorgt wieder auf den Boden lassen.

Blogs
Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren oder suchen Sie einfach nur Inspiration für Ihren Traumboden? Dann lesen Sie weiter in einem der unten stehenden Blogs.

Blog

Das reinigen von Gartenfliesen

Jetzt, wo die Frühlingssonne sich immer öfter blicken lässt, erwacht der Garten langsam aus seinem Winterschlaf. Bei…
16 März 2019

Blog

Ist die Pflege von Natursteinfliesen schwierig?

Immer wieder kommen Besucher in unser Inspirationszentrum, die sich lieber nicht für Naturstein entscheiden, da sie…
02 Juli 2016

Blog

Geht ein Holzboden im Badezimmer?

Das Verlegen eines massiven Holzbodens im Badezimmer ist nicht empfehlenswert. Holz ist ein reines Naturprodukt und…
10 September 2020